WissZeitVG

Abschaffung der Viertelstellen nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz durch das BAG?

Posted on Posted in Agile Arbeit, Arbeit 4.0, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht 4.0, Arbeitsverträge, Arbeitszeit, Arbeitszeitkonto, Öffentlicher Dienst, Personal, Personalplanung, Postdoc, Tarifrecht, Teilzeit, TV-Ärzte, TV-L, TVÖD, UNIKLIK, Universitätsklinik, Verträge, Wissenschaft

Von Professor Dr. Hans Hanau und Wiss. Mitarbeiter Moritz Herrmann, LL. B. [ Der Autor Hanau ist Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg; der Autor Herrmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter ebendort.] Mit dem sprichwörtlichen Federstrich hat das BAG Anfang letzten Jahres Arbeitsverträge für wissenschaftliches Personal mit einem […]

Wie beurteilt das BAG ganz aktuell die vergütungsrechtliche Einordnung ärztlichen Hintergrunddienstes als Rufbereitschaft oder als Bereitschaftsdienst?

Posted on Posted in Arbeitsrecht, Arbeitszeit, TV-Ärzte, Universitätsklinik

Wie beurteilt das #BAG ganz aktuell die vergütungsrechtliche Einordnung ärztlichen #Hintergrunddienstes als #Rufbereitschaft oder als #Bereitschaftsdienst?

WissZeitVG

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) und der immerwährende Streit um befristete Arbeitsverträge an deutschen Hochschulen

Posted on Posted in Arbeitsrecht, Dienstleistungen, TV-L, Verträge, Wissenschaft

Befristung von Arbeitsverträgen für wissenschaftliche Hilfstätigkeiten Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) ermöglicht – im Gegensatz zum Teilzeitbefristungsgesetz – die Befristung eines Arbeitsverhältnisses mit einer Hilfskraft für die Dauer von bis zu 6 Jahren ohne konkreten Sachgrund. Und genau hier klagen befristet Beschäftigte über die damit einhergehende fehlende Planungssicherheit für sich und ihre Familien. Deshalb wird über befristete […]

TV-L – Tätigkeitsmerkmale mit Qualifikationsbezug in den neuen Entgeltordnungen: Eine Klarstellung hinsichtlich der Qualifikationsebenen?

Posted on Posted in Arbeit 4.0, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht 4.0, Eingruppierung, Tarifrecht

Nachdem die Entgeltordnungen zum TVöD (Bund und VKA) in den vergangenen Jahren grundlegend novelliert wurden, ist mit der Tarifeinigung vom 2.3.2019 nunmehr auch die Entgeltordnung TV-L noch einmal in entsprechender Weise weiterentwickelt worden. Die allgemeinen Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungsdienst aus den vorstehend genannten Entgeltordnungen enthalten jetzt (EGO TV-L ab 2020) unterhalb der EG 13 Tätigkeitsmerkmale, […]

Bestenauslese, Stellenausschreibung, Bewerberauswahl

Keine Einladungspflicht zur Vorstellung trotz Schwerbehinderung bei Nichterreichen einer Mindestnote

Posted on Posted in Arbeitsrecht, Bestenauslese, Bewerbung, TVÖD, Verträge

Geht dem öffentlichen Arbeitgeber die Bewerbung einer Schwerbehinderten/gleichgestellten Person zu, so muss er diese nach § 165 S. 3 SGB IX zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Eine solche Einladung ist entbehrlich, wenn die fachliche Eignung offensichtlich fehlt (§ 165 S. 4 SGB IX). Dies kann anzunehmen sein, wenn der Bewerber eine bestimmte Mindestnote des geforderten Ausbildungsabschlusses […]